Das Projekt

„Du bist am Zug“ ist ein geplantes kunstpolitisches Projekt in Berlin. Es wird Berliner Bürger*innen eine Möglichkeit geben, ihre eigenen visuellen Beiträge im öffentlichen Raum zu präsentieren. Alle werden dabei eine gleiche Chance haben, ihre individuelle Botschaft – sei es ein Foto, ein Bild, ein Spruch, ein Gedicht oder etwas Anderes – auf eine sichtbare und auffällige Weise den Mitbürger*innen zu vermitteln. Aufgedruckt auf Zügen, werden die Botschaften der Berliner*innen durch die Stadt fahren und zahlreiche Empfänger ansprechen.

Mehr Informationen

Wie es funktioniert

  1. Jeder Bürger und jede Bürgerin kann einen Beitrag hochladen.
  2. Ein Auslosungsalgorithmus wählt die Beiträge, die auf Zügen präsentiert werden.
  3. Die ausgewählten Beiträge werden auf Folien groß gedrückt und auf Waggons angebracht.
  4. Die Züge mit den Beiträgen fahren durch die Stadt: so erreichen die visuellen Botschaften der Bürger*innen viele Orte und zahlreiche Empfänger.
  5. Die Beiträge bleiben auf den Zügen einen Monat lang. Dann wiederholt sich der ganze Prozess.
Haiku