Das Projekt

DU BIST AM ZUG ist ein geplantes kunstpolitisches Projekt. Sein Ziel ist, Bürger*innen eine Chance zu geben, Wort- und Bildbeiträge im öffentlichen Raum zu platzieren um den Bürger*innen eine Mitsprache bei der Gestaltung des öffentlichen Raums zu geben. Wir stellen uns das so vor: Bürger*innen werden auf der Webseite des Projekts Beiträge einreichen, die anschließend auf sichtbaren urbanen Flächen – zum Beispiel auf Zügen oder Plakatwänden – präsentiert werden. Die Beiträge können jede Form annehmen, beispielsweise als Gedicht, Witz, Foto, Bild oder Spruch. Beschränkungen soll es keine geben – nur Hetze, Aufrufe zur Gewalt und Ähnliches wären ausgeschlossen. Die Auswahl wird durch eine Auslosung erfolgen. DU BIST AM ZUG strebt danach, allen die gleiche Chance zu geben, ihre Botschaften den Mitbürger*innen auf eine wirksame und auffällige Weise zu präsentieren. Wir sind momentan auf der Suche nach einer Stadt oder einer Region, wo DU BIST AM ZUG zum ersten Mal stattfinden wird. Mehr

Wie es funktioniert

  1. Jeder und jede kann einen Beitrag hochladen.
  2. Ein Zufallsgenerator wählt die Beiträge, die im öffentlichen Raum präsentiert werden.
  3. Die ausgewählten Beiträge werden groß gedruckt und auf Zügen, Plakatwänden oder anderen Flächen angebracht.
  4. Die Beiträge bleiben einen Monat auf den urbanen Flächen: so erfahren die Menschen, was ihre Mitbürger*innen bewegt.
  5. Der ganze Prozess wiederholt sich monatlich. Somit ist die urbane Ausstellung im ständigen Wandel.
  6. Alle Beiträge – die ausgewählten und die nicht ausgewählten – werden auf der Webseite des Projekts präsentiert und zur Diskussion gestellt.
Haiku